Quark des Monats: Bonusheftchen im QM-System

Lesezeit: 1 Min.
Print Friendly, PDF & Email

Sind Sie abhängig? Bonuspunkte oder -meilen sind an der Tagesordnung. Eigentlich nehme ich als Verbraucherin die Konzepte dahinter gar nicht mehr so richtig wahr. Punkte und Meilen sind so alltäglich, dass sie nichts Besonderes mehr sind.

Missverständnisse sind schlecht kommunizierte Informationen

Dann kam ein Telefonat und ich konnte es nicht glauben. Die QMB berichtete, dass ihre Kolleg*innen nicht mehr als QMB arbeiten könnten, weil das Bonusheftchen nicht aktuell sei. Außerdem könne man nicht die Zertifizierungsgesellschaft wechseln, weil dann die Qualifikation ganz weg sei. Was?

Wir haben das dann mal durchleuchtet: In diesem Unternehmen gibt es eine zentrale QM-Stelle und in den einzelnen Bereichen QMBs, die dieser Stelle zuarbeiten. Eine Zertifizierungsgesellschaft hatte vor Jahren mit ihren Berater*innen in diesem Unternehmen den Aufbau des QMS begleitet und die Beauftragten geschult. Dazu erhielt jede Person ein Bonusheftchen mit dem Hinweis, dass jährlich Schulungen durchzuführen seien, weil sonst die Qualifikation nicht mehr gültig sei.

Ich konnte im Telefonat nicht feststellen, ob es sich um einen schriftlichen Hinweis oder nur um die Wahrnehmung der Personen handelte (letzteres ist wahrscheinlich).

Bonuspunkte. Was für eine hübsche Marketing-Kennzahl …

Für die Zertifizierungsgesellschaft war das Bonusheftchen sicherlich der perfekte Marketing-Clou. Chapeau! Das ist zwar Kundenbindung wie es im Marketing-Lehrbuch steht, aber ich finde das kommunizierte und wahrgenommene Ergebnis eher bedenklich.

Gelernt ist gelernt – und bleibt

Deshalb sei an dieser Stelle ganz deutlich gesagt:

  • Wenn Sie als QMB arbeiten möchten/müssen/sollen, besuchen Sie bitte eine entsprechende Fortbildung bei einem akkreditierten Bildungsträger. Inhouse-Schulungen für größere Gruppen werden in der Regel auch angeboten. Damit erhalten Sie eine persönliche Qualifikation, ausgedrückt durch ein unbefristet gültiges Zertifikat.
  • Eine einmal erworbene Qualifikation können Sie nicht verlieren. Es kann höchstens passieren, dass Ihr Wissensstand mangels weiterer Fortbildung nicht mehr aktuell ist. Mit einem Zertifikat sind keine Bedingungen verknüpft.
  • Wenn Sie interne Schulungen z. B. durch eingekaufte Referentinnen oder Referenten durchführen lassen, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung – nicht mehr und nicht weniger. Diese Teilnahmebestätigungen sind ein Nachweis der weiteren Fortbildung. (Beachten Sie bitte, dass Referent*innen ihre Qualifikation nachweisen können.)

Wollen Sie ein Bonusheftchen von mir? Pro QMB Infobrief gibt’s wahlweise ein Blümchen oder einen Schmetterling … Scherz bei Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.